Verhaftung nach Pistolenschüssen in Altdorf

Eine Person wurde festgenommen

Symbolbild

Am Samstag, dem 24. August 2019, erhielt die Kantonspolizei Uri um kurz vor 03.45 Uhr die Meldung ein, dass es im Bereich des Gemeindehausplatzes zu einer Schussabgabe gekommen sei. Wie die Polizei mitteilt, wurde eine Person festgenommen.

Den ausgerückten Polizeikräften gelang es aufgrund von Informationen vor Ort und weiteren Ermittlungshandlungen, einen 30-jährigen Schweizer als mutmasslichen Täter ausfindig zu machen. In der Folge konnte dieser zu Hause lokalisiert und verhaftet werden. Später wurde noch eine weitere verdächtige Person einvernommen. Dabei handelt es sich um einen 24-jährigen Schweizer. Bei beiden Personen ordnete die Staatsanwaltschaft Uri eine Hausdurchsuchung an.

Schuss traf eine Werbetafel

Aufgrund des bisherigen Ermittlungsstands kam es zu zwei Schussabgaben, wobei ein Schuss auf eine Werbetafel erfolgte. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht davon aus, dass für die Öffentlichkeit keine unmittelbare Gefahr bestanden hat. Die mutmassliche Tatwaffe, eine Pistole SIG Sauer, konnte gefunden und sichergestellt werden. Es handelt sich bei dieser nicht um eine Armeewaffe. Der tatverdächtige 30-jährige Schweizer zeigte sich bei den polizeilichen Einvernahmen geständig und wurde in der Zwischenzeit aus der Haft entlassen. Wie die Urner Kantonspolizei auf Anfrage von Radio Pilatus und Tele1 sagte, sei der Täter leicht alkoholisiert gewesen und der Polizei bekannt.

Die genauen Hintergründe der Tat und der genaue Ablauf sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Uri.