Heilende Musik

Das Schweizerische Paraplegikerzentrum setzt auf Musiktherapie

"Highway to Hell" von AC/DC oder "Urnerboden Kafi" vom Echo vom Tödi. Musik kann bei uns Menschen ganz unterschiedliche Dinge auslösen. Musik kann aber auch heilen. Das Paraplegiker-Zentrum in Nottwil setzt darum auch auf musikalische Therapien. Heute sogar mit einem Live-Blueskonzert für das ganze Zentrum.

Viele Menschen, die zum Schweizer Paraplegiker Zentrum (SPZ) in Nottwil kommen, haben ihre Wirbelsäulenverletzungen durch einen Unfall erlitten. Das hinterlässt auch an der Seele einen tiefen Eindruck. Diese Verletzungen müssen ebenfalls behandelt werden, damit ein Mensch wieder gesund wird, sagt Musiktherapeutin Silvia Studer. 

Musik als Mentales Training

Martin Senn hat am SPZ eine Musiktherapie gemacht, um sich auf eine bevorstehende Rückenoperation vorzubereiten. Das sei wie ein mentales Training mit dem man seinen Körper auf den Eingriff einstellt, sagt er. Dadurch war auch der Heilungsprozess kürzer und er musste weniger Komplikationen hinnehmen. 

Mehr dazu im Beitrag von Tele1.