Motorradfahrer schwer verletzt

Der 77-Jährige kollidierte in Oberägeri mit einem Auto

Der 77-jährige Motorradfahrer wurde mit der Rega ins Spital geflogen.

Ein Motorradfahrer ist am Sonntagabend auf der Ratenstrasse in Oberägeri bei einem Unfall schwer verletzt worden. Er wurde von einem Rettungshelikopter in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörde am Montag mitteilte, war der 77-jährige Motorradfahrer um zirka 17.30 Uhr von einer nicht vortrittsberechtigten Strasse auf die Ratenstrasse eingebogen. Dabei kollidierte er mit einem von einer 61-jährigen Frau gelenkten Auto, das vom Ratenpass Richtung Biberbrugg SZ unterwegs war.

Die genaue Unfallursache sei Gegenstand weiterer Ermittlungen, hiess es in der Mitteilung. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Einsiedeln, der Rega sowie der Zuger Polizei.

(Quelle sda)