FCL-Randsteine am Bundesplatz kommen weg

Stadt Luzern reicht zudem Anzeige gegen Unbekannt ein

Es waren vermutlich Fans des FC Luzern, die sich am Bundesplatz einen Streich erlaubt haben. In der Nacht vom 9. auf den 10. November 2019 haben sie die Randsteine mit den FCL-Farben bemalt. Die Stadt Luzern will aber keine blau-weissen Steine, sie lässt die Farbe entfernen.

Zwar würden die bemalten Randsteine keine Gefahr darstellen, sie «entsprechen jedoch nicht den geforderten rechtlichen Normen», heisst es in einer Mitteilung. Weil es sich um Sachbeschädigung handelt, reicht die Stadt zudem bei der Staatsanwaltschaft einen Strafantrag gegen Unbekannt ein.

Die Jungen Grünen der Stadt Luzern übergaben der Stadt ein dringliches Postulat. Sie wollen, dass der Bundesplatz farbig bleibt. Sie bitten die Stadtregierung, auf die Entfernung der Farbe zu verzichten.

Die blau-weissen Randsteine am Bundesplatz verschwinden wieder. Wie die Stadt mitteilt, entsprechen diese nicht den geforderten rechtlichen Normen, auch wenn sie keine Gefahr seien. Ausserdem hat die Stadt eine Anzeige gegen Unbekannt gemacht.

Audiofiles

  1. Die blau-weissen Randsteine am Bundesplatz werden entfernt. Audio: Yanik Probst / Marco Zibung