Schwyzer Notruf-App für Gehörlose

Neue Notruf-App ermöglicht direkte Kommunikation von Gehörlosen mit Notfallzentralen

Was machen sie, wenn sie an einen Unfall heranfahren oder ein brennendes Haus sehen? Ziemlich sicher zum Telefon greifen, den Notruf wählen und sagen, was los ist. Logisch! Nicht so logisch bzw. nicht so einfach ist das für Menschen, die gehörlos sind. Unter Umständen ist es sogar unmöglich. Sie sind in Notfällen auf die Hilfe anderer angewiesen. Für dieses Problem gibt es nun eine Lösung. Die Gehörlosenzentrale Rickenbach lanciert eine App, über welche Gehörlose sich selbstständig bei Notrufzentralen melden können. 

Rund 10'000 Menschen in der Schweiz sind komplett gehörlos. Weitere rund 100'000 leiden an Schwerhörigkeit. Bis anhin mussten diese Betroffenen sich im Falle einer Notsituation an ihre hörenden Mitbürger wenden, um einen Notruf absetzen zu können. Die App «DeafVoice» will das jetzt ändern. Entwickelt wurde sie über drei Jahre unter der Ägide der Gehörlosenzentrale Rickenbach im Kanton Schwyz. Das nötige Geld von über 150'000 Franken kam über Spenden und Stiftungen zusammen. Die iPhone-Version der DeafVoice-App steht ab sofort zur Verfügung, eine Andriod-Version kommt in ein paar Monaten auf den Markt.

DeafVoice. Notruf-App für Gehörlose