Skigebiete freuen sich über Besucherrekorde

Traumwetter lockt Tausende in die Berge

Skiarena Andermatt-Sedrun

Das graue und trübe Wetter hat am Wochenende tausende Schneefans in die Berge getrieben. Darüber freuen sich insbsondere die Skigebiete. Vielerorts gab es neue Besucherrekorde, wie die Luzerner Zeitung berichtet.

Dieses Wochenende wurden gleich in mehreren Zentralschweizer Skigebieten Rekorde gebrochen. Wie die Luzerner Zeitung online berichtet, hat das trübe Wetter in den tieferen Lagen, zahlreiche Schneefans in die Berge gelockt. So strömten am Samstag fast 11'000 Besucher auf den Titlis. Normal seien in den Weihnachtsferien gemäss den Titlisbergbahnen zwischen sieben und neun tausend Besucher. In Andermatt-Sedrun wurden über 12'000 Besucher gezählt. 

Auch kleinere Skigebiete profitierten

Nicht weniger freuen durften sich die kleineren Skigebiete, wie die Klewenalp. Auf der Klewenalp war der Sonntag ein absoluter Spitzentag. Geschäftsführer Roger Joss sagte gegenüber der Luzerner Zeitung: «Die Luftseilbahn Beckenried-Klewenalp transportierte 3500 Gäste, das gab es sicher die letzten sechs Jahre nicht, wohl noch gar nie.»