90-Jährige in Lungern vermisst

Nach Spaziergang verschwunden

Das Bild der Vermissten wurde inzwischen gelöscht. Die Polizei hat die Vermisstmeldung aufgehoben.

Eine 90-Jährige mit Demenz wird seit Sonntagabend vermisst. Nach ihrem Nachmittagsspaziergang kehrte sie nicht ins Altersheim in Lungern zurück.

Eine demente Frau aus Lungern ist am Sonntagabend, 05.01.2020, verschwunden. Die Vermisstmeldung erhielt die Kantonspolizei Obwalden um etwa 19 Uhr vom Betagtenheim in Lungern, heisst es in einer Medienmitteilung. Die 90-Jährige sollte nach ihrem Nachmittagsspaziergang wieder ins Altersheim zurückkommen. Doch zum Nachtessen ist sie nie erschienen.

In der Nacht suchte die Luzerner Polizei mit einem Armeehelikopter und einem Personenspürhund nach der Frau – vorerst erfolglos. 

Angaben zur Vermisste

Die Vermisste ist 1929 geboren und wohnt im Betagtenheim Lungern. Sie ist etwa 1.58 Meter gross, schlank und hat graue Haare. Zuletzt trug sie eine dunkelblaue Jacke, dunkle Hosen und eine graue Kopfbedeckung. Bis 2019 wohnte die 90-Jährige in Sarnen. 

Personen, die Angaben zur Vermissten machen können und sie gesehen haben am Sonntag, werden gebeten, sich zu melden: bei der Kantonspolizei Obwalden (041 666 65 00) oder bei der örtlichen Polizeidienststelle.

Update: Diese Vermisstmeldung wurde von der Luzerner Polizei inziwschen aufgehoben.