Antistauinitiative für Luzern kommt zustande

Junge SVP Luzern übergibt Unterschriften für Antistau-Initiative

Stau vor dem Gotthard-Strassentunnel.

Die Junge SVP des Kantons Luzern hat am Freitag die Unterschriften für die kantonale Antistau-Initiative eingereicht. Mit dem Volksbegehren wollen die Initianten den Abbau von Kapazitäten auf der Strasse verhindern.

Man habe die nötigen 4000 Unterschriften gesammelt, teilte die JSVP anlässlich der Übergabe beim Regierungsgebäude in Luzern mit. Die Initiative will, dass künftig Spurenabbau, Fahrbahnhaltestellen, Abbiegeverbote und Dosierungsanlagen auf Kantonsstrassen nicht mehr möglich sein werden. Ebenfalls erschwert würde die Einführung von Tempo-30-Zonen.

Busspuren sollen wieder für den motorisierten Individualverkehr geöffnet werden. Einen weiteren Spurabbau zu Gunsten des öffentlichen Verkehrs will die Initiative verhindern. Ein solcher führe dazu, dass die Autofahrer die ÖV-Infrastruktur "noch stärker" subventionierten.

(Quelle: sda)