Verkehrsunfallstatistik 2019 im Kanton Uri

Die häufigste Unfallursache waren Unaufmerksamkeit und Ablenkung

Kantonspolizei Uri im Einsatz (Symbolbild)

Im vergangenen Jahr ereigneten sich auf der Urner Strassen 275 registrierte Verkehrsunfälle. Unter anderem wurden zwei Todesopfer verzeichnet. Insgesamt haben sich 120 Personen bei Verkehrsunfällen verletzt. Die häufigste Unfallursache war Unaufmerksamkeit und Ablenkung.

Todesopfer und Verletzte

Im 2019 ereigneten sich im Kanton Uri 275 Verkaufsunfälle. Im Jahr 2018 wurden 391 Unfälle registriert. Dabei haben sich zwei Personen tödlich verletzt. 33 Personen verletzten sich schwer und 85 leicht. Die Anzahl der verletzten Personen sank gegenüber dem 2019 um 13.6 Prozent.

Unfallbeteiligte

An den Verkehrsunfällen waren insgesamt 527 Personen beteiligt. Davon waren 5 Personen Fussgänger und 522 Fahrzeuglenker oder Beifahrer.

Unfallorte

Die meisten Unfälle ereigneten sich mit 47 Unfälle in Altdorf. Am wenigsten jedoch in Seelisberg gefolgt von Attinghausen und Isenthal mit je 3 Unfälle.

Häufigste Unfallursache

Der meiste Grund der Unfallursache war Unaufmerksamkeit oder Ablenkung sowie das Nichtanpassen der Geschwindigkeit.

Sachschaden

Der Sachschaden beläuft sich auf 2'977’180 Franken.