Kommandant der Kapo Nidwalden muss gehen

Wegen Führungsproblemen wurde das Arbeitsverhältnis per sofort beendet

Polizei Nidwalden (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Nidwalden läuft seit gestern Nachmittag unter einer neuen Führung. Das Arbeitsverhältnis mit dem bisherigen Kommandanten Jürg von Gunten wurde laut einer Mitteilung per sofort aufgelöst. Grund seien Führungsprobleme und unüberbrückbare Differenzen.

Reto Berchtold heisst der neue, vorübergehende Kommandant der Kantonspolizei Nidwalden. Die Sicherheitsdirektorin Karin Kayser-Frutschi hat Berchtold gestern zum «Kommandaten ad interim» ernannt. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, wurde die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Kommandanten Jürg von Gunten per sofort aufgehoben.

Das sei in gegenseitigem Einverständnis passiert. Wie es weiter heisst, wurde das Verhältnis zwischen von Gunten und dem mittleren Kader der Kantonspolizei immer schwieriger. Auch Vermittlungsversuche und externe Coachings haben nicht geholfen und es kam zu «unüberbrückbaren Differenzen».

«Um das reibungslose Funktionieren der Kantonspolizei Nidwalden weiterhin sicher zu stellen, war ein zeitnaher Entscheid unabdingbar»

Wird Kayser-Frutschi in der Mitteilung zitiert.