Junge sollen weniger Prämien zahlen

Die Krankenkassenprämien sollen nicht mehr einheitlich festgelegt, sondern künftig in drei Altersklassen eingeteilt werden. Das fordert der CEO der Krankenkasse Groupe Mutuel, Thomas Grichting, im „SonntagsBlick“. Er will damit junge Menschen finanziell entlasten. Unter 25-jährige sollen künftig über 30 Prozent weniger zahlen als heute. Bis 35-jährige sollen 11 Prozent weniger zahlen und alle über 36 Jahre sollen dafür 7.4 Prozent mehr zahlen. Laut Grichting verursachen die vorwiegend gesunden jungen Menschen wenig Kosten. Daher sollen sie auch nicht länger hohe Prämien zahlen müssen um die Kosten älterer Menschen zu decken.