13'500 Besucher dabei
Die Highlights der Alpabfahrt in Schüpfheim
Yanik Probst | 28.09.2019, 10:23 Uhr

Your browser doesn't support HTML5 video.

Einzug Folklore und Älpler Distel (Tele 1)

Es ist eines, wenn nicht sogar das Highlight jedes Jahr in Schüpfheim: Die Alpabfahrt. Rund 13'500 Schaulustige sind jeweils dabei, wenn die Älplerfamilien mit ihren Tieren wieder ins Tal kommen. Die Highlights aus der Liveübertragung des Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 gibt es in den Videos zu sehen.

Dichtgedrängt stehen tausende Menschen am Strassenrand im Dorf Schüpfheim und warten gespannt. Viele tragen ein Edelweisshemd oder gar zur Feier des Tages Entlebucher Tracht (Frauen) oder den «Chüjer» (die traditionelle Männer-Tracht aus einer rotweiss umrandeten, schwarzen Jacke, die mit Edelweissen bestickt ist).

Trachtenfrauen schenken Kaffee aus einem Tornister aus, der Grill am Bratwurststand ist voll belegt und es schwebt ein köstlicher Duft nach Käseschnitten vorbei. An 25 Marktständen werden fleissig Alpkäse und andere Regionalprodukte eingekauft. Auf der autofreien Strasse haben sich mehrere Jodlerclubs verteilt, die mit urchigen Liedern die Zeit vertreiben. Zwischendurch erklingen die Klänge der Alphornvereinigung oder die Kindertanzgruppe Schüpfheim hüpft ein fröhliches Tänzchen. 

Dann natürlich aber das Highlight! Bereits aus der Ferne hört man sie aus Richtung Sörenberg her. Die Kuhglocken der prächtig geschmückten Tiere, die von ihren Älplerfamilien wieder ins Tal gebracht werden. Tele 1 hat die Alpabfahrt in Schüpfheim live übertragen. Die Hihghlights davon gibt es in den Videos zu sehen.

Your browser doesn't support HTML5 video.

Älpler Theiler und Vogel (Tele 1)
Alpabfahrt

Weitere Artikel

Polizei warnt: Abblendlicht zwingend einschalten
 
LU: Kantonsparlament kritisiert öV im Rontal
 
Sturmtief "Lolita" wütet im Kanton Luzern
 
Coronavirus erreicht Deutschland
 
Roger Federer spektakulär im Halbfinal
 

Ähnliche Artikel

Kühe reden über ihre Gefühle
 
Alpabfahrt Schüpfheim
 
Sollen Kühe und Ziegen ihre Hörner behalten dürfen?
 
Kampagne für Hornkuh-Initiative lanciert
 
Traditionelle Alpabfahrt im Entlebuch