Zweiphasen-Ausbildung für Neulenker bewährt sich

<p>Es gibt weniger schwere Unfälle dank der Zweiphasen-Ausbildung</p>

Die Zweiphasen-Ausbildung für Neulenkende am Steuer bewährt sich. Dies zeigt der Schlussbericht der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu. Der Rückgang der durch junge Neulenkende verursachten schweren Unfälle ist demnach stärker als der durchschnittliche Rückgang in allen Alterskategorien. Das bfu schlägt gleichwohl Optimierungsmassnahmen vor. So soll der erste Teil der obligatorischen Weiterbildungskurse schon in den ersten Monaten nach der Führerprüfung absolviert werden. Die Zweiphasen-Ausbildung zusammen mit dem Führerausweis auf Probe war vor sieben Jahren eingeführt worden, mit dem Ziel, die hohen Unfallzahlen der Neulenkenden zu senken.