Schwyz plant eine Steuererhöhung

Die Gemeinde Schwyz rechnet im kommenden Jahr mit einem grossen Defizit. Es ist ein Minus von über 5,5 Millionen Franken budgetiert. Der Gemeinderat von Schwyz will deshalb die Steuern um 10 auf 155 Prozent erhöhen. Auch in den Jahren danach sollen die Steuern steigen. Allerdings gibt es dagegen Widerstand. Die zuständige Kommission argumentiert, dass Schwyz genügend Eigenkapital habe und eine Steuererhöhung daher nicht nötig sei. Die Gemeindeversammlung wird am 12. Dezember darüber entscheiden.