Blocher bleibt nach der Anhörung stumm

Nationalrat Christoph Blocher ist am Nachmittag von der Immunitätskommission des Nationalrats angehört worden. Mit Verweis auf das Amtsgeheimnis verweigerte Blocher nach der zweistündigen Sitzung jeden Kommentar. Blocher wird von der Zürcher Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit der Affäre Hildebrand der Verletzung des Bankgeheimnisses verdächtigt. Sollte die Kommission die Immunität Blochers aufheben würde der Weg frei für eine Strafverfolgung. Am Abend will die Kommission über die Ergebnisse des Treffens informieren.