Schlichtungsbehörde mit positiver Bilanz

Die Schlichtungsbehörde des Kantons Obwalden hat nach dem ersten Jahr eine positive Bilanz gezogen. Von über 250 Fällen hätten fast 210 behandelt werden können, heisst es in einer Mitteilung. In über der Hälfte aller Fälle konnten so Gerichtsverfahren vermieden werden, insbesondere bei Mietstreitigkeiten. Die kantonale Schlichtungsbehörde ist vor einem Jahr im Rahmen der neuen Schweizerischen Zivilprozessordnung eingeführt worden.