Servette Genf ist definitiv gerettet

Der finanziell angeschlagene Fussballklub Servette Genf ist definitiv gerettet. Der Klub gilt offiziell nicht mehr als überschuldet. Ein Genfer Gericht hat das Konkursverfahren gegen Servette Genf eingestellt. Das Gericht habe beim Entscheid den Bericht der Sachverwalter sowie die eingeleiteten Sanierungsmassnahmen berücksichtigt, heisst es in einer Mitteilung der Genfer Justiz. Nun muss die Swiss Football League entscheiden, ob Servette die Lizenz für die kommende Saison erhält. Der Entscheid wird Mitte Woche erwartet.