Einigung im Fluglärmstreit

Im Fluglärmstreit zwischen Deutschland und der Schweiz ist ein Durchbruch gelungen. Beide Länder haben sich auf einen Staatsvertrag einigen können. Die Anflüge auf den Flughafen Zürich-Kloten müssen zwar bereits ab 18 Uhr über Schweizer Gebiet geführt werden, heute ist dies noch bis 21 Uhr möglich. Im Gegenzug verzichtet Deutschland darauf, die Anflüge über deutsches Gebiet zahlenmässig zu begrenzen. Zudem können Flugzeuge an Werktagen bereits ab 6 Uhr 30 über Süddeutschland fliegen, eine halbe Stunde früher als bisher.