Patienten werden künftig von neugierigen Krankenkassen geschützt

Der Bundesrat hat den Datenschutz für Patientiennen und Patienten verbessert. Krankenversicherer sollen künftig bei der Rechnungsprüfung nicht mehr so leicht an sensible Patientendaten herankommen. Der Datenschützer Hanspeter Thür kritisiert seit Jahren, dass die Krankenversicherer zu viele Patientendaten einfordern. Das Problem hat sich verschärft, seit die neue Spitalfinanzierung mit den Fallpauschalen in Kraft ist.