3 durchgeknallte Schötzer fahren mit guter Mission in die Mongolei

<p>2 von 3 Pandanauten zeigen Carla Keller ihre Flyer.</p> <p>Manuel, Daniel und Stefan waren bereits zusammen in der Jungwacht.</p>

Man könnte sagen, sie spinnen: Manuel, Daniel und Stefan aus Schötz fahren 15'000 Kilometer mit einem alten, kleinen Fiat Panda in die Mongolei. Man könnte aber auch sagen, sie bringen Gutes in die Welt: Die drei Pandanauten nehmen an der Mongol Rally teil, die zum Zweck hat, Spenden für eine Hilfsorganisation zu sammeln. Am 14. Juli startet die Reise in London und führt über die Türkei, durch den Iran, Usbekistan bis in die Mongolei. Am Donnerstagabend um 20.15 Uhr erzählen die drei Abenteurer bei Carla Keller unter Anderem, wie sie turkmenische Grenzbeamte schockieren werden.

Audiofiles

  1. Mongol Rally: 3 Schötzer sind mit dabei. Audio: Carla Keller