Radprofi Fränk Schleck positiv getestet

An der Tour de France ist der Luxemburger Fränk Schleck gestern nach einer positiven Doping-Probe aus dem Rennen genommen worden. Bei Schleck war am vergangenen Samstag das Diurretikum Xipamid gefunden worden. Dies ist ein Mittel, mit welchem man Dopingspuren verschleiern kann. Schleck gilt aber erst als Dopingsünder, wenn auch die B-Probe positiv ist. Der 32jährige ist beim Team RadioShack unter Vertrag, wie der Schweizer Fabian Cancellara.