Angeblicher Kauf von Steuer-CDs erhöht Selbstanzeigen

Der angebliche Kauf weiterer CDs mit Daten von deutschen Bankkunden erhöht die Zahl der Selbstanzeigen. Im Bundesland Nordrhein-Westfalens waren es rund 100 Selbstanzeigen allein im Juni, teilte das Finanzministerium mit. In den Monaten zuvor hatten sich jeweils weniger als 20 Personen bei der Finanzverwaltung selbst angezeigt. Am Wochenende hatten die Medien über den Kauf einer neuen Steuer-CD berichtet. Ob sich damit die Chancen für das Steuerabkommen mit Deutschland verschlechtern ist unklar. Die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz AUNS sammelt aber bereits Unterschriften für ein Referendum gegen das Steuerabkommen. Falls das Referendum zustande kommt, wird im November über das Abkommen abgestimmt.