Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem schweren Unfall in Malters wurden am Freitagabend fünf Personen zum Teil schwer verletzt. Ein Auto begann auf der nassen Strasse zu schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte es mit einem anderen Auto, teilt die Luzerner Polizei mit. Die Feuerwehr Emmen musste den Fahrer des einen Autos aus seinem Fahrzeug befreien. Die Rega flog ihn danach ins Spital. Rettungswagen brachten auch den Lenker des anderen Fahrzeugs und dessen drei Mitfahrer in Spitäler. Die Polizei sperrte die Umfahrungsstrasse von Malters wegen des Unfalls für rund 2 Stunden