Air France - KLM ist tief in den roten Zahlen

Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat von April bis Juni umgerechnet über eine Milliarde Franken Verlust geschrieben. Dies ist vier Mal mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Grund für den Verlust seien der teurere Treibstoff und der aufwändige Umbau des Konzerns. Air France hatte Ende Juni bekannt gegeben, man werde jede zehnte Stelle streichen. Zurzeit beschäftigt die Fluggesellschaft fast 50-tausend Mitarbeitende.