Batman-Attentäter wurde als reif bezeichnet

Der mutmassliche Kino-Attentätter von Aurora hat bei der Bewerbung um einen Studienplatz beste Noten bekommen. Laut einem einjährigen Empfehlungsschreiben einer amerikanischen Universität verfügt er über grosse intellektuelle und emotionale Reife. Auch von seinen Professoren und Mitstudenten habe er beste Beurteilungen erhalten. Anwälte des mutmasslichen Attentäters hatten an der dritten Anhörung im Gerichtsverfahren vorgebracht, er leide an einer psychischen Erkrankung. Dem 24-jähriegen wird unter anderem vorgeworfen, am 20.Juli während einer Mitternachtspremiere des Batman-Films zwölf Menschen getötet zu haben.