300 Milliarden Schulden in Griechenland

Die griechische Staatsverschuldung ist per Ende Juli auf mehr als 300 Milliarden Euro angestiegen. Gemäss dem Athener Finanzministerium hatte die Staatsverschuldung Ende des vergangenen Jahres ihren Höchststand mit 370 Milliarden. Nachdem die Verschuldung bis Ende März gesunken war, ist sie nun wieder rasant angestiegen. Im September ist für Griechenland die nächste Tranche der Rettungskredite von EU und Internationalem Währungsfonds fällig.