Staatsangestellte geschockt über Klassifizerung durch Chefs

Im Kanton Tessin ist dem Amt für Logistik ein peinlicher Fehltritt passiert. Mitarbeiter fanden in einem Drucker eine interne Liste mit den Namen von rund 90 Angestellten. Darin wurden alle einzeln klassifiziert zum Beispiel als „Champion“, „unqualifiziert“ oder auch als „schwieriger Junge“, wie die Online-Ausgabe von 20minuten berichtet. Die schockierten Mitarbeiter hätten nun die Gewerkschaft eingeschaltet. Die Verwaltung habe sich unterdessen bei den Betroffenen entschuldigt. Kadermitglieder hätten die Liste im Rahmen eines Kurses zum Thema Personal- und Konfliktmanagement erfasst. Das Ganze wird laut Bericht ein juristisches Nachspiel haben.