Elektro-Auto-Projekt geht konkurs

<p>Der Mindset: Ein Prototyp des Elektro-Autos hier vor dem Brandenburger Tor in Berlin.</p>

Es hätte das Schweizer Elektro-Auto der Zukunft werden sollen. Jetzt ist das Projekt gestorben. Die Firma Mindset mit Sitz in Pfäffikon Schwyz hat Konkurs angemeldet. Dem Unternehmen ist es nicht gelungen, dringend benötigte Investoren zu finden. Verhandlungen mit möglichen Partnern seien ergebnislos verlaufen. Diese hätten die Kosten für Entwicklung und serienmässige Produktion des Mindset-Elektroautos sicherstellen sollen. Die Sanierungsbemühungen müssten nun als gescheitert betrachtet werden, erklärte Verwaltungsratspräsident Lorenzo Schmid. Der Verwaltungsrat bedauere dies ausserordentlich.

Mindset hatte für das Jahr 2011 einen Verlust von 1,65 Millionen Franken ausgewiesen. Das einzige von der Firma entwickelte Elektroauto hatte eine vielversprechende Zukunft vor sich. So hatte etwa die Prüfstelle des TCS Schweiz dem Elektroauto von Mindset bescheinigt, bei einem Tempo von 90 km/h eine durchschnittliche Reichweite von über 430 Kilometern zu erreichen.