Streik bei der Lufthansa lässt 40 000 Passagiere am Boden

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche haben die Flugbegleiter der deutschen Airline Lufthansa gestreikt. An den Flughäfen Frankfurt, Berlin-Tegel und München wurden über 300 Flüge gestrichen, mehr als 40 000 Passagiere blieben am Boden. Im Tarifstreit mit der Lufthansa fordern die Angestellten fünf Prozent mehr Lohn, die Fluggesellschaft bietet weiterhin 3,5 Prozent.