Kein Ausbau der Kriminalitätsbekämpfung

<p>Polizei im Einsatz bei Verkehrsunfall (Symbolbild)</p>

Die Kriminalitätsbekämpfung soll im Kanton Luzern nicht weiter ausgebaut werden. Das Luzerner Kantonsparlament hat einen Vorstoss der FDP knapp abgelehnt. Dieser hatte mehr Kriminalitätsbekämpfung und weniger Verkehrskontrollen gefordert. Die Befürworter aus den Reihen der FDP, SVP und Teilen der CVP kritisierten, dass immer mehr Polizisten bei Verkehrskontrollen im Einsatz stehen. Dies aufgrund des Anstiegs der budgetierten Busseneinnahmen. Die Gegner des Vorstosses argumentierten, dass in allen Bereichen Polizisten fehlen würden.