Kampagne gegen Ablenkung am Steuer

Mit schärferen Verkehrskontrollen will die Polizei in der Zentralschweiz vermehrt gegen Delikte wie Telefonieren am Steuer vorgehen. Jährlich sei rund ein Fünftel der über 5000 Unfälle in der Zentralschweiz auf Ablenkung am Steuer zurückzuführen, heisst es in einer Medienmitteilung des Zentralschweizer Polizeikonkordats. Mit Hilfe der grossen Präventionskampagne sollen die Fahrzeuglenker ihr Verhalten im Verkehr ändern. Die Kampagne gegen Ablenkung am Steuer läuft in der gesamten Zentralschweiz sowie in den meisten anderen Kantonen der Deutschschweiz. Sie dauert bis Ende Oktober. Die Kampagne sei nicht motiviert durch das Bestreben, mehr Bussengelder reinzuholen, teilte die Polizei mit.