Kanton Schwyz rechnet mit deutlich grösserem Defizit

Die finanziellen Aussichten für den Kanton Schwyz haben sich weiter verschlechtert. Der Schwyzer Regierungsrat hat das erwartete Defizit für das kommende Jahr deutlich erhöht; von zuvor rund 80 Millionen Franken auf über 100 Millionen Franken. Die Korrektur wurde nötig, nachdem das Schwyzer Stimmvolk Ende September deutlich nein gesagt hatte zu möglichen Anpassungen bei der Aufgaben- und Lastenverteilung zwischen Kanton, Gemeinden und Bezirken. Die Regierung will nun sparen und dazu zusammen mit dem Parlament und den Parteien ein umfassendes Aufgaben- und Leistungsverzichtsprogramm erarbeiten.