Bischofskonferenz kritisiert die Pfarreiinitiative

<p>Bischof Felix Gmür fordet die Pfarreiinitiative zum Gespräch auf</p>

Die Schweizer Bischofskonferenz hat an ihrer Versammlung in Fischingen die Pfarrei-Initiative kritisiert. Diese habe keine Adressaten, sagte Bischof Felix Gmür vor den Medien in Bern. Sie spreche Fragen an, welche die eigene Verantwortung beträfen, aber auch strukturelle Fragen, die das Bistum angingen. Zudem würde Fragen an die universale Kirche gerichtet. Für die Beantwortung der Fragen sei die Einheit mit dem Bischof und dem Papst entscheidend. Die Pfarrei-Initiative war anfangs November von 90 Seelsorgenden lanciert worden. Sie fordert Reformen, weil die Realität im Kirchenalltag längst nicht mehr den Vorschriften der Kirchenleitung entspräche. Die Bischöfe lehnen die Initiative ab.