Integration funktioniert nicht in allen Bereichen gleich gut

Die Integration der Schweizer Bevölkerung mit Migrationshintergrund hat Stärken und Schwächen. Beim Thema Sicherheitsgefühl, bei der politischen Teilnahme und beim Familienleben zeigt sich laut Bundesamt für Statistik, dass zwischen Schweizern und Ausländern nahezu Chancengleichheit besteht. In anderen Bereichen wie etwa der Bildung, Gesundheit, Wohnen oder Armut zeigen sich hingegen deutliche Unterschiede. So absolvieren etwa deutlich weniger Ausländer, die in der Schweiz aufwachsen, eine höhere Ausbildung. Hingegen ist der Anteil frühzeitiger Schulabgänge deutlich höher als bei Schweizern.