Facebook wird indirekt verklakt

Die Tochter-Firma Instagram soll Nutzungsrechte verletzt haben

Gegen den Online-Fotodienst Instagram ist in den USA eine Sammelklage eingereicht worden. Dies teilte eine kalifornische Anwaltskanzlei mit. Der Facebook-Tochter Instagram wird vorgeworfen, ihren Nutzern die Rechte zu entziehen, während Instagram sich selbst von jeder Verantwortung abschirmt. Neue Nutzungsregeln sahen unter anderem vor, dass die von Instagram-Nutzern veröffentlichten Fotos weltweit und kostenfrei für Werbung auf Instagram- und Facebook-Seiten genutzt werden dürfen. Vor einer Woche hat Instagramm schliesslich diese Regeln teilweise zurückgenommen. Die Kläger werfen der Firma jedoch vor, die Regeln nur umformuliert zu haben.