Höchstes Gericht stoppt Reichen-Steuer

Vielverdiener müssen in Frankreich nicht 75 % bezahlen

Reiche Franzosen müssen künftig nicht 75 Prozent ihres Einkommens an den Staat abliefern. Das höchste Gericht von Frankreich hat die Reichen-Steuer gekippt. Dies ist eine grosse Niederlage für die Regierung des Sozialisten Francois Hollande. Er wollte mit den zusätzlichen Einnahmen die Finanzen von Frankreich sanieren. Personen die mehr als eine Million Euro verdienen sollten 75 Prozent ihres Einkommens abliefern. Dagegen waren wohlhabende Franzosen Sturm gelaufen.