Viele Opfer durch Silvester-Feuerwerk

In Italien wurden zwei Personen getötet

Nicht allen Menschen ist der Start ins neue Jahr gelungen. In der Nähe von Neapel wurden vergangene Nacht zwei Menschen durch explodierendes Feuerwerk getötet. In Rom gab es zehn Schwerverletzte, vier Personen musste die Hand amputiert werden. In den Niederlanden wurden 17 Menschen verletzt, als eine Autofahrerin in eine Menschengruppe an einem Neujahrsfeuer raste. Und in der westafrikanischen Republik Elfenbeinküste sind wegen einer Massenpanik bei einer Feuerwerksveranstaltung 60 Menschen ums Leben gekommen, 200 weitere wurden verletzt.