Sozialhilfe soll einheitlich geregelt werden

Bisher entscheiden Kantone und Gemeinden unterschiedlich

In der Schweiz sollen arme Personen unabhängig vom Wohnort gleich von der Sozialhilfe profitieren können. Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe SKOS fordert deshalb ein Gesetz auf Bundesebene. Die Sozialhilfe müsse den gleichen Status erhalten wie die AHV und die IV. Bisher regeln die Kantone und Gemeinden unterschiedlich, wer wie viel Sozialhilfe erhält. Schweizweit beziehen über 230'000 Personen Sozialhilfe.