Luzern, Uri und Schwyz mit vielen Firmengründungen

Kanton Zug muss Dämpfer hinnehmen

<p>Handelsregister</p>

Die Zentralschweizer Kantone Luzern, Uri und Schwyz haben im vergangenen Jahr im schweizweiten Vergleich eine ausgeprägte Wachstumsdynamik erlebt. Dies in Bezug auf die Firmenkonkurse und Neugründungen, wie eine Analyse des Wirtschaftsinformationsdienstes Dun&Bradstreet zeigt. In den drei Kantonen hat es im gesamtschweizerischen Vergleich viele Neugründungen und wenige Auflösungen von Unternehmen gegeben. Der Kanton Zug hat hingegen verhältnismässig viele Firmenlöschungen hinnehmen müssen und konnte nur wenige Neugründungen verzeichnen. In der ganzen Schweiz sind im vergangenen Jahr rund 4500 Unternehmen aufgrund von Zahlungsunfähigkeit in Konkurs gegangen, vier Prozent mehr als im Vorjahr.