Nestlé und Securitas wegen Spionage verurteilt

Attac Schweiz gewinnt Klage

<p>Spion-Darsteller mit Maske aus dem Film "V für Vendetta".</p>

Die Schweizer Unternehmen Nestlé und Securitas wurden wegen Spionage verurteilt. Ein Waadtländer Zivilgericht beurteilte eine Aktion von Nestlé und Securitas bei Attac Schweiz als unerlaubte Infiltration. Wie das globalisierungskritische Netzwerk Attac mitteilte wurden die beiden Unternehmen dazu verurteilt, den beiden Klägerinnen eine Genugtuung von 3 Tausend Franken zu bezahlen. Eine Gruppe von Attac Waadt hatte an einem Buch über Nestlé gearbeitet. Nestlé hatte deshalb eine Securitasmitarbeiterin angewiesen, Informationen über dieses Buch zu ergattern.