Mann stirbt nach Kollision mit Zug

Zentralbahn-Strecke war mehrere Stunden unterbrochen

Bei einer Kollision mit einem Zug ist gestern in Wolfenschiessen ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der Autofahrer hatte einen unbewachten Bahnübergang überquert, als ein Zug der Zentralbahn ihn sein Fahrzeug fuhr. Der 60-jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb, teilt die Nidwaldner Kantonspolizei mit. Von den Zugspassagieren wurde niemand verletzt. Wegen des Unfalls konnten die Züge zwischen Wolfenschiessen und Engelberg mehrere Stunden nicht fahren.