Golfstaat investiert eine Milliarde in Griechenland

Die katarische Regierung will damit KMUs unterstützen

Der Golfstaat Katar pumpt eine Milliarde Euro in das angeschlagene Griechenland. Nach Angaben des katarischen Regierungschefs sollen mit dem Geld kleine und mittlere Unternehmen unterstützt werden. Die Regierungen in Katar und Griechenland hätten über mehrere Projekte in den Bereichen Strassenbau, Strom, Energie und Tourismus gesprochen. Griechenland befindet sich im sechsten Jahr der Rezession.