Erdbeben im Wallis

Keine Schäden zu erwarten

Im Wallis hat am frühen Morgen die Erde gebebt. Der Schweizer Erdbebendienst registrierte die Erschütterung kurz nach 7 Uhr einige Kilometer südlich von Zermatt. Die Stärke lag bei 3.2 auf der Richterskala. Schäden seien bei einem Erdbeben dieser Stärke in der Regel nicht zu erwarten, teilte der Erdbebendienst mit.