Ilegale Alkohol-Verkäufe an Jugendliche alarmierend

Im Kanton Luzern wurde an über die Hälfte der Jugendlichen Alkohol verkauft

Die Zahl der Jugendliche, welche in der Zentralschweiz illegal Alkohol kaufen können, ist alarmierend. Bei Testkäufen im Kanton Luzern Ende vergangenen Jahres wurde in über der Hälfte der Fälle Alkohol an Jugendliche ausgegeben. Dies schreibt die Zentralschweiz am Sonntag. Bei den Testkäufen im Kanton Zug im Januar lag die Quote bei 42 Prozent. Damit bewegt sich die Zentralschweiz klar über dem Schweizer Schnitt von rund 30 Prozent illegalen Verkäufen. Laut dem Blauen Kreuz, das die Testkäufe in der ganzen Schweiz durchführte, braucht es eine längerfristige Sensibilisierung und stetiges Nachhaken bei den Verkaufsstellen. Statt gegen fehlbares Verkaufspersonal vorzugehen, müsse man nun auch gegen das System ankämpfen. Im Wiederholungsfall kann den Betrieben die Bewilligung eingeschränkt oder entzogen werden.