Zentralschweiz will Jugend-Olympiade austragen

Im Juni entscheidet die Regierungskonferenz über das weitere Vorgehen

<p>Eröffung der letztjährigen Jugend-Winterolympiade 2012 im österreichischen Innsbruck</p>

Die Zentralschweizer Kantone wollen die Kandidatur für eine Jugend-Winterolympiade im Jahre 2020 wieder aufnehmen.

Im Mai hatten die Kantone das Projekt auf Eis gelegt, nach dem gestrigen Bündner Nein zu Olympia werde die Planung nun aber wieder aufgenommen, saget Beat Villiger, Präsident der Zentralschweizer Regierungskonferenz. Die Konferenz will im Juni über die Machbarkeit des Projektes und das weitere Vorgehen beraten.

Audiofiles

  1. Zentralschweiz will Jugend-Olympiade. Audio: Tommy Durrer