Schwangere sollen keine Arztkosten mehr selber zahlen

Bis jetzt zahlen sie bei Komplikationen Selbstbehalt

Schwangere Frauen sollen sich in Zukunft auch bei Komplikationen nicht mehr an den Arztkosten beteiligen müssen. Der Bundesrat unterstützt eine entsprechende Initiative des Parlaments. Die zusätzlichen Kosten für die Krankenversicherungen seien im Rahmen.

Momentan müssen Frauen bei Leistungen während der Schwangerschaft und Geburt weder Franchise noch Selbstbehalt bezahlen. Hat die Schwangere jedoch Komplikationen gilt das bisher noch als gewöhnlicher Krankheitsfall. Entsprechend muss sie sich dann an den Kosten beteiligen.