Jugendgericht verurteilt Aargauer zur Höchststrafe

Der Mann hatte 2009 eine Vietnamesin aus dem Kanton Schwyzer erschlagen

Das Jugendgericht Baden hat einen heute 20-jährigen Mann zur Höchststrafe von vier Jahren Gefängnis und einer geschlossenen Unterbringung verurteilt. Der junge Aargauer hatte 2009 eine damals 17-jährige Vietnamesin aus dem Kanton Schwyz mit einem Holzscheit erschlagen. Die Überreste des Opfers waren zehn Monate nach der Tat im Tessin gefunden worden. Die beiden hatten sich via Internet gekannt.