Panne bei der deutschen Lotto-Ziehnung

Zwei Kugeln blieben hängen und fielen nicht in die Trommel

In Deutschland sorgt eine Panne beim gestrigen Mittwochslotto für Diskussionen. Bei der Zeihung der Lottozahlen gestern Abend waren zwei Kugeln hängengeblieben und nicht in die Lostrommel gerollt. Der Fehler war erst nach der Liveübertragung aufgefallen. die Ziehung musste wiederholt werden. Ob aus der ersten, ungültigen Ziehung ein Spieler alle Zahlen richtig getippt hat, ist noch unbekannt. Es habe sich jedenfalls eine Person gemeldet, die behaupte, den Jackpot geknacht zu haben, berichtet die Nachrichten-Agentur DPA. Bei der zweiten Ziehung schaffte kein Spieler einen Volltreffer.