Griechenland verliert Ingenieure

120 000 Akademiker sind ausgewandert

Mehr als 120 000 griechische Ärzte, Ingenieure und andere Wissenschaftler haben das Land seit Ausbruch der Finanzkrise von 2010 verlassen. Gemäss einer Studie der Universität Thessaloniki hat die Zahl der ausgewanderten Wissenschaftler mittlerweile zehn Prozent des Potenzials Griechenlands erreicht. Diese Auswanderer würden in ein anderes europäisches Land wechseln und dort in grossen Städten im Privatsektor arbeiten, hält die Studie fest.