Betrugsfall vor Schwyzer Strafgericht

650 Anleger waren um insgesamt 125 Millionen Franken betrogen worden

Drei Personen müssen sich morgen wegen Betrugs in Höhe von 125 Millionen Franken vor dem Schwyzer Strafgericht verantworten. Die Angeklagten sollen über Jahre systematisch insgesamt rund 650 Anleger betrogen haben. Sie hatten mit Devisengeschäften hohe zweistellige Renditen versprochen. Auch das Schwyzer Traditionsunternehmen Victorinox soll 12 Millionen Franken verloren haben. Der Prozess gegen zwei Männer und eine Frau startet morgen und dauert voraussichtlich zwei Tage.

Audiofiles

  1. Betrugsfall vor Schwyzer Strafgericht. Audio: Mario Stauber